MTV Wohnste.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

SV Eintracht Heptstedt-Breddorf 2:4 MTV Wohnste

E-Mail Drucken PDF

Nach dem Pokal-Aus gegen die Eintracht aus Hepstedt-Breddorf gelang dem MTV in Breddorf die Wiedergutmachung und springt somit auf den zweiten Tabellenplatz.

 

Wohnste zeigte von Anfang an, dass sie mit dem Gegner noch eine Rechnung offen hatten. Und so gelang ihnen bereits nach 4 Minuten die Führung. Nach einer tollen Kombination spielte Sören Eschig schließlich den Ball von rechts quer vor das Tor und Alexander Schlichting konnte aus kurzer Entfernung vollenden. Wohnste machte in der Folge weiter Druck, versäumte es aber den Vorsrpung auszubauen. So vergaben Alexander Eils und Kevin Klein gute Tormöglichkeiten. Nach der 30. Minute kamen nun die Gastgeber etwas besser in Fahrt, konnten sich allerdings keine klaren Torchancen erarbeiten, sodass es mit der knappen Führung für den MTV in die Halbzeit ging. Zur 2. Hälfte kam dann Mirko Meier für Alexander Eils ins Spiel und der legte los wie die Feuerwehr. Einen Freistoß von Andreas Haase konnte der Eintracht-Torwart nur abprallen, Meier war zur Stelle und markierte mit seinem 1. Ballkontakt gleich das 0:2 für die Wohnster. Kurze Zeit später setzte sich Klein schön auf rechts durch, spielte in die Mitte auf Meier, der seinen 2. Ballkontakt dazu nutzte den Ball unter die Latte ins Tor zu schlagen: 0:3. Wohnste schaltete jetzt einen Gang zurück und ließ Hepstedt-Breddorf besser ins Spiel kommen. Nach 65 Minuten kam die Eintracht zu einem fragwürdigen Elfmeter und konnte auf 1:3 verkürzen. Wohnste beschränkte sich nur noch aufs Verteidigen und der SV kam zu guten Chancen, brauchte aber bis zur 80. Minute um das 2:3 zu erzielen. Es folgte ein Sturmlauf der Gastgeber. Doch Wohnste hielt gut dagegen und wenn es doch zu guten Chancen kam, war Keeper Oliver Rauls zur Stelle. In der 90. Minutte machte Dennis Ahrens dann alles klar. Der wieder eingewechselte Alexander Eils flankte von rechts vors Tor und Ahrens schloss zum 2:4 Endstand ab.

Anstatt ins Mittelmaß abzusacken kann der MTV Wohnste jetzt wieder oben angreifen. Am Sonntag kann dazu der nächste Schritt im Spiel gegen die Teutonia aus Steddorf gemacht werden.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 09. September 2009 um 01:14 Uhr  

100jahre.jpg

Autorenlogin

Seiteninterne Suche