MTV Wohnste.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wohnste siegt in Sandbostel – Dennis Ahrens „tragischer Held“

Sandbostel. Bereits am Freitag reiste der MTV-Tross nach Sandbostel und wollte die nächsten Punkte einsacken. Sandbostel war den meisten Akteuren noch aus Kreisliga-Zeiten als kampfstarke Truppe bekannt, die bisher allerdings relativ unglücklich in dieser noch jungen Saison agiert.

In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer wenig Höhepunkte zu sehen. Ali Eils scheiterte mit seinem Schuss aus der Distanz am Außenpfosten und Torro Brünjes per Kopf am Torwart. Der wiedergenesene Sören Eschig verfehlte das Tor mit seinem Freistoß ebenfalls knapp. Sandbostel spielte weitestgehend auf Konter und brachte die sichere Abwehr um Schlichting und Fricke nur zwei Mal erwähnenswert in Bedrängnis. Die Versuche landeten allerdings neben bzw über dem Tor, sodass es torlos in die Kabinen ging.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Coach Michael Mewes dann quasi den Sieg ein: Dennis Ahrens. Der Mittelfeldwühler war nun an fast jeder Offensivaktion beteiligt und brachte den MTV auch in der 53. Minute in Führung. Kurze Zeit später setzte er sich auf der linken Seite energisch gegen alle Gegenspieler durch und flankte zu Klein, der keine Mühe hatte, das 2:0 zu erzielen. Etwa zehn Minuten später erzielte Torro Brünjes sogar noch das 3:0. Eschig wurde von Eils geschickt und dieser bediente den Routinier, der den Ball über den Torwart lupfte. Nun dachten alle an eine Vorentscheidung, doch weit gefehlt. Nach einer Ecke wurde der Ball nicht konsequent geklärt. Der Sandbosteler Spieler sah, dass Torwart Mischke etwas zu weit vor seinem Kasten stand und nutzte dies gnadenlos aus. In der 75. Minute schaffte Sandbostel dann sogar noch den Anschlusstreffer, der sehr fragwürdig und kurios zu Stande kam. Ein Schuss der Gastgeber landete am Außengestänge des Tores und flog ins Spielfeld zurück. Alle Spieler schalteten ab und warteten auf den Pfiff des Schiedsrichters, der nicht kam. Eine eigentlich harmlose Rückgabe des Sandbostelers flutschte durch die Hände ins Tor und der Schiedsrichter gab den Treffer. Das führte zu wilden Protesten auf Seiten der Wohnster in einer ohnehin schon hitzigen Partie, in der auch der Schiedsrichter nicht seinen besten Tag hatte. Zum Glück für den MTV brannte nichts mehr an und man holte sich den wichtigen Auswärtssieg gegen kämpferisch starke Gastgeber. Nach dem Abpfiff sah Dennis Ahrens zudem noch die Rote Karte nach einem Disput mit einem Gegenspieler und wird dem MTV erstmal fehlen.

Ein hartes Stück Arbeit an diesem Flutlichtspieltag für den MTV, der jetzt leider auf den starken Ahrens verzichten muss. Nächste Woche kommt Byhusen!

Nur der MTV!!!

Telegramm: Mischke – Dallmann, Schlichting, Fricke (41., Reese – Eschig, Klindworth, Behrens, Eils – Brünjes, Klein

 

100jahre.jpg

Autorenlogin

Seiteninterne Suche