MTV Wohnste.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Prellball auch in Klein Meckelsen

E-Mail Drucken PDF
alt

Prellball ist sicherlich nicht die populärste Sportart, aber in vielen Turngruppen wird dieses alte Turnspiel zum Abschluss gespielt. So auch in Klein Meckelsen. Diese Männer Turnriege gibt es schon seit vielen Jahren und nutzt Prellball zum Ende der Stunde nochmal um ein wenig diesen Wettkampf – Kick zu erleben. Auf Einladung des benachbarten MTV Wohnste konnte man vor einigen Jahren die Meckelser zur Teilnahme einer Hobbyrunde überreden. Hier benötigt man keine Spielerpässe und am Ende der Saison gibt es keinen Auf- und Absteiger, sondern man verzehrt gemeinschaftlich eine ca 3 Meter lange Mettwurst. Der MTV Wohnste ist dagegen als eine der Hochburgen bekannt und hat derzeit großes Potenzial beim weiblichen Nachwuchs. In der letzten Saison hatte sich die weibliche A-Jugend gleich mit 2 Teams für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert, aber nur 1 Mannschaft darf dort teilnehmen. Auch in dieser Saison darf man ähnliches erwarten und so kam man auf die Idee, die 2.Mannschaft an den Nachbarn aus Klein Meckelsen auszugliedern. Schnell wurde man sich auf beiden Vereinsseiten einig und die Regularien waren nur noch Formsache. Als kleine Gegenleistung wurde natürlich ein Freundschaftsspiel ausgemacht. Dieses stellte sich aber an einem Trainingsabend als gar nicht so einfach dar, so dass man den Spieltag der „Mettwurstrunde“ in Sittensen hierzu nutzte. Die Meckelser Mädels sprangen jeweils für die beiden eigentlichen Wohnster Teams ein und gaben denen somit etwas Entlastung. In diesen Spielen der Generationen, war dennoch kaum ein Leistungsunterschied zu spüren. Das war so vorher nicht zu erwarten, aber auch nicht einzuschätzen, da die Spielweise doch sehr unterschiedlich ist. Hatten die Männer im 1.Spiel beim 29:36 vielleicht auch noch etwas Respekt vor dem weiblichen Geschlecht, so drehten sie den Spieß dann in der 2.Begegnung um und gewannen das Rückspiel mit 34:30. Somit bekamen diese freundschaftlichen und vereinsinternen Duelle einen gütlichen Ausgang, womit alle zufrieden sein konnten. In den anderen Partien der Mettwurstrunde, konnten die Wohnster noch so einige Punkte holen und liegen zur Halbserie auf Platz zwei und drei. Die Meckelser Herren holten noch einen Sieg gegen Kutenholz und überwintern somit nicht mit der roten Laterne. Die Meckelser Mädels spielen neben der Landesjugendliga, in gleicher Besetzung auch in der Frauen Landesliga. Hier hängen die Trauben etwas höher, aber mit zwei Siegen gegen Hannover 2, stehen auch sie nicht am Tabellenende. Ab Februar wird es dann für sie mit den Landesmeisterschaften interessant. Diese finden am 6./7. Februar in Sittensen statt.

Text zum Bild: Die beiden Meckelser Prellballteams nahmen gemeinsam Aufstellung: Im Vordergrund v.l.: Katharina Wichern, Vanessa Rosenau, Franziska Dohnalek und Dana Schaschek. Es fehlt Lykka Schwarz. Stehend v.l.: Jugendtrainerin Thea Heppner-Wiese und die Meckelser Herren in der Besetzung: Georg Rathje, Henry Wintjen, Werner Detjen, Achim Eckhoff, Johann Kogge und Jörg Rathjen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. Dezember 2015 um 16:42 Uhr  

100jahre.jpg

Autorenlogin

Seiteninterne Suche