MTV Wohnste.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Guter Start in die Landesjugendliga für den MTV Wohnste

E-Mail Drucken PDF
Das nennt man einen gelungenen Auftakt für die Wohnster Prellballjugend in der Landesjugendliga. Die beiden Teams der weiblichen Jugend haben naturgemäß im direkten Duell zwei Punkte gelassen, aber sonst alles gewonnen und die männliche A-Jugend konnte zwei Spiele gewinnen.

Beim Heimspielauftakt in der Sittenser KGS Sporthalle gelang etwas überraschend der jungen Mannschaft von Wohnste2 im Auftaktspiel gegen Wohnste 1 ein relativ deutlicher 36:30-Sieg. Mit diesem Rückenwind gelangen vier weitere Siege, u.a. auch die Prestige-Duelle gegen die beiden Sottrumer Teams und gegen Markoldendorf. Die jungen Mädchen aus Aschen Strang werden in dieser Saison mit dem Ausgang der Landesjugendliga noch nichts zu tun haben. Julina Ehlert, Kaya Schwarz und Katharina Rann liegen damit nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnis auf dem 2.Platz. An der Tabellenspitze rangiert mit der 1.Mannschaft der amtierende Deutsche Meister vom MTV Eiche Schönebeck allerdings keine Mannschaft aus Niedersachsen. Jedoch spielen in dieser Saison ein paar Bremer Teams zum 1.Mal außer Konkurrenz mit. Sie werden auch am Ende der Saison wohl dort stehen.

Dann aber schon platzieren sich beide Wohnster Teams. Denn auch Wohnste 1 konnte alle weiteren Spiele gewinnen, hatte sogar eine Partie mehr zu absolvieren und liegt damit auf Platz drei ebenfalls vor der ersten Sottrumer Mannschaft. Vanessa Rosenau, Dana Schaschek und Franziska Dohnalek werden versuchen, mindestens diese Platzierung über die Saison zu halten.

Die männliche A.-Jugend konnte in der letzten Saison als Neuling noch kein Spiel gewinnen. Auch das hat sich nun schon am 1.Spieltag geändert. Auch dieses Team musste zwar sechs Spiele absolvieren, hat aber mit sechs Spielern ausreichend Reservespieler in den Reihen und daher gab es zumindest keine Konditionsprobleme. Tjark Ole Meyer, Tristan Papst, Lukas Wichern, Kilian Renk, Jannik Dohnalek und Damian Priess holten sich gegen Sottrum 2 und Aschen Strang 2 die Pluspunkte, mussten aber auch gegen Sottrum 1, Aschen 1, Markoldendorf und Elbingerode, teils deutliche Niederlagen einstecken.

Am 5.November findet in Sottrum der 2.Spieltag statt. Hier wird sich dann schon deutlich die Tendenz zeigen, wer sich am Ende für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren wird.

alt
Zuletzt aktualisiert am Samstag, 21. Oktober 2017 um 16:14 Uhr  

100jahre.jpg

Autorenlogin

Seiteninterne Suche