MTV Wohnste.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Beide Herrenteams in der Niedersachsenliga gut gestartet

E-Mail Drucken PDF
Auch die Wohnster Herren der Niedersachsenliga sind gut in die neue Saison gestartet. Beide Teams fuhren am vergangenen Sonntag nach Tespe und kamen mit Platz zwei und drei wieder zurück. In der Eröffnungspartie gab es natürlich zunächst das vereinsinterne Duell. Hier hatten die routinierteren Herren der 1.Mannschaft den besseren Start und führten schon zur Halbzeit recht souverän. Der 2.Durchgang verlief dann ausgeglichener, aber am 36:31-Sieg änderte es nichts mehr. Anschließend deklassierten sie dann noch die jungen Männer von Sottrum 3 mit 39:25. Nun kam die Partie gegen den MTV Jahn Schladen, die zu den Favoriten gehören sollten und dieser Rolle auch gerecht wurden. Allerdings mussten sie sich gegen Wohnste 1 am meisten anstrengen und nur mit etwas Glück gelang am Ende ein 29:28. Jörg Rathjen. Bernd Meyer, Thorsten Schnackenberg und Bodo Klindworth, holten dann noch zwei weitere Siege, gegen Kutenholtz (32:30) und Sottrum 2 (32:31), taten sich hierbei zwar etwas schwer, aber erspielten sich dennoch den 2.Platz nach diesem Spieltag. Wohnste 3 war nach der Auftaktniederlage langsam warm geworden und spielte gegen Sottrum 2 (32:27), Sottrum 3(36:23) und auch gegen Kutenholz (34:28) souveräner auf, so dass sie auch Hoffnung hatten, am Ende des Tages den Schladenern ein Bein stellen zu können. Doch hier war die Luft raus und Alexander Meier, Dirk Koslowski, Udo Ehlert und André Bick zogen doch beim 24:33 deutlich den Kürzeren. Somit platzieren sie sich direkt hinter den Vereinskollegen und man wird am 19.11. sehen, wie sich beide Teams am 2.Spieltag schlagen werden.

Erstmals nimmt eine Wohnster Herrenmannschaft in der Seniorenliga teil. In dieser Liga spielen schon seit Jahren ehemalige Bundesliga Teams zur Vorbereitung auf die Norddeutsche und Deutsche Meisterschaften. Das letztjährige Bundesligateam des MTV will sich in diesem Jahr dort beweisen. Doch kurz vorm ersten Spieltag wurden gleich zwei Spieler krank und so ergänzten sich Olaf Rathjen und Kevin Behrmann kurzerhand mit Peter Flamme. In dieser neuen Umgebung und in einer Formation, wie sie vorher noch nie zusammen gespielt hatten, schlugen sie sich aber ganz ordentlich. In den Partien gegen Rendsburg (37:41), Markoldendorf (32:37), Ricklingen (33:29) und Burgdorf(30:33) verliefen alle Spiele recht ausgeglichen und somit sind die 2:6 Punkte, an den nächsten drei Spieltagen und hoffentlich dann in geplanter Formation, durchaus ausbaufähig. Der 2. Spieltag findet am 19.11. in Sittensen statt und da können Sie mit dem Heimvorteil vielleicht schon etwas davon zeigen.
Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. Oktober 2017 um 08:26 Uhr  

100jahre.jpg

Autorenlogin

Seiteninterne Suche