MTV Wohnste.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles


Zwei Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften

E-Mail Drucken PDF

Die männliche C-Jugend hat sich mit einem souveränen zweiten Tabellenplatz für die Deutschen Meisterschaften am 07./08. Mai in Sottrum qualifiziert. Sie überzeugten vor allem mit kampfgeist und gaben keinen Ball verloren. Leidglich das Spiel gegen Werder Bremen mussten sie verloren geben. Doch das tat der Freude von Jakob Hauenstein, Lars Klindworth und Lennart Kunde keinen Abbruch.

Für die Frauen 40 lief es dagegen nicht so gut. Hier mussten sich Gunda Klindworth, Gunda Dammann, Marlies Loss und Sonja Schnackenberg in allen drei Spielen geschlagen geben. An den Deutschen Meisterschaften dürfen sie, aufgrund der wenigen Meldungen dennoch teilnehmen. Vielleicht klappt es am 14./15. Mai in Burgdorf ja etwas besser, wir hoffen es mal.

Auch noch Chancen auf die Teilnahme hatten die weibl. C-Jugend, sowie die Männer 30 und 40. Die Mädchen mussten gleich an beiden Tagen ran und hatten teilweise sehr starke Gegner. Sie können aber im nächsten Jahr nochmals in dieser Klasse antreten und vielleicht klappt es dann ja. Bei den Männer 40 ging es in beiden Gruppen sehr knapp und spannend zu. Bei den Entscheidungsspielen zogen sie den kürzeren und schieden knapp aus. Die Männer 30 erreichten auch nur Platz 5, wobei auch hier der vierte Platz noch an den Deutschen teilnehmen darf. Im nächsten Jahr wird man es sicherlich wieder versuchen und vielleicht sogar weiter schaffen. 

 

Landesmeisterschaften in Sittensen

E-Mail Drucken PDF

Am 29. und 30.01. stand die Schulsporthalle Sittensen ganz im Zeichen der Prellball Landesmeisterschaften. Hier wurden die Titel bei den Frauen und Männern ab 19, bis hin zu den Männern 60 vergeben. Insgesmt fünf mal war der gastgebende MTV Wohnste vertreten.
Am Samstag spielten zunächst nur die männlichen Senioren von der Altersklasse 30 bis 60. Hier überraschte am meisten die Männer 30 des MTV. Gleich n der 1.Begegnung konnten sie dem Mitfavoriten SSC Dodesheide ein 35:35 abringen. Die Mannschaft aus Osnabrück konnte in den vergangenen Jahren schon mehrere gute Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften erzielen. Hatte aber in Sittensen nicht den besten Tag erwischt und landete am Ende nur auf Platz vier. Wohnste spielte gar noch mit dem Handicap, dass sie in den ersten beiden Spielen nur zu Dritt antreten konnten. Beruflich fehlte bis dahin noch Olaf Rathjen. Doch Harald Klindworth, Thorsten Schnackenberg und Thomas Chniel erledigten die Pflichtaufgabe Kutenholz anschliessend auch noch locker mit 36:28.
Dem Deutschen Vizemeister aus Burgdorf  unterlagen sie anschliessend jedoch verdient mit 23:34. Das die vier Wohnster in dieser Zusammensetzung noch nie zusammengespielt haben, war ihnen aber schon jetzt nicht mehr anzumerken. Sowohl Dörverden (40:27), als auch Markoldendorf (36:22), wurden regelrecht deklassiert. Letztere hatten immerhin gegen Dodesheide gewonnen.
Mit diesem 2.Platz konnten sie sich natürlich für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren. Diese finden am 12./13. März in Bremen statt.

Weiterlesen...
 

Bezirksmeisterschaften in Sittensen

E-Mail Drucken PDF
Am 16. Januar fanden in Sittensen die alljährlichen Bezirksmeisterschaften im Prellball statt. Ausrichter war, wie so oft, der MTV Wohnste. Dieses lobte der Bezirksfachwart Herbert Koller vom TSV Dörverden, dann auch bei der Siegerehrung. Nicht nur, dass das in Sittensen alles reibungslos klappt, auch die Nachwuchsarbeit ist dort neben dem TV Sottrum am stärksten. Allerdings sind dieses nun schon fast die beiden einzigen Vereine, die noch so aktiv sich der Nachwuchsarbeit widmen. Die meisten Titel nahmen jedoch die Sottrumer mit. Allein fünf von sechs möglichen Meisterschaften  konnten sie erringen. Ausser bei der männlichen C-Jugend (Platz 3) belegten die Wohnster dann Platz zwei. Lediglich die männliche E-Jugend hielt die Fahnen hoch und wurde vor den Sottrumern Bezirksmeister. Auf dem obersten Treppchen freuten sich somit: Tjark Ole Meyer, Matti Wichern, Tim Schascheck, Tristan Papst und Jannik Dohnalek.
Alle Mannschaften vertreten nun den Bezirk bei den Landesmeisterschaften am 5./6. Februar in Dissen (Ausrichter Aschen Strang).
Weiterlesen...
 

Gelungener Saisonauftakt der Jugendteams

E-Mail Drucken PDF

Die Landesjugendliga eröffnete die neue Prellballsaison. Mit von der Partie, je eine männliche und weibliche Mannschaft vom MTV Wohnste. Und beide konnten zumindest mit der Punktausbeute sehr zufrieden sein.

Die Mädchen hatten das schwierigere Programm. Krankheitsbedingt konnten sie nur zu Dritt antreten und hatten gleich 6 Spiele auf dem Programm. Nach der Auftaktniederlage gegen den Deutschen Meister aus Baden, folgten jedoch gleich drei Siege am Stück. Sowohl Harsefeld, Markoldendorf und Sottrum 3 platzieren sich nun dadurch hinter ihnen in der Tabelle. Sottrum 1 war anschließend zu stark, jedoch wäre mit etwas Glück gegen Sottrum 2 sogar noch mehr drin gewesen an diesem Tag. Dennoch war Trainerin Ann Katrin Heppner mit den Spielerinnen: Sina Dallmann, Rica Harms und Alicia Schucher  sehr zufrieden und man kann beruhigt auf den 31.10. schauen, wenn in Harsefeld der 2.Spieltag stattfindet.
Auch die Wohnster Jungs holten 3 Siege. Diese erreichten sie gegen Sottrum, Baden und Concordia Hülsede. Dennoch wurden auch in diesen Spielen noch zu viele Konzentrationsfehler begangen. Um oben mitspielen zu wollen, müssen sie noch einiges an sich arbeiten. So war dann auch gegen die beiden Finalgegner der letzten deutschen Meisterschaft auch noch kein Kraut gewachsen. Sowohl Mahndorf und auch besonders der MTV Markoldendorf, zeigten den Wohnstern deren Grenzen auf. Aber auch sie haben nun Zeit bis Ende Oktober, sich für den 2.Spieltag vorzubereiten.
Erstaunlich gut kamen sowohl die Wohnster als auch alle anderen Mannschaften und vor allen Dingen auch die Schiedsrichter mit der neuen Annahmeregel zurecht. Diese besagt, dass man (besonders in der Annahme) kaum noch technische Fehler abpfeifen soll. Dieses soll den Spielfluss begünstigen und auch dem „Nichtprellballer“ als Zuschauer, verständlicher werden lassen. Das hat in der Praxis schon gleich zu Beginn der Saison hervorragend funktioniert und muss nun auch in den kommenden Wochen von den Erwachsenen, sowie  in den höheren Ligen noch verinnerlicht werden. Dann könnte der Prellballsport auch noch länger Zukunft haben.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 02. Oktober 2010 um 10:22 Uhr
 

Ausflug zum Serengeti Park

E-Mail Drucken PDF

Vor kurzem starteten die Prellballer wieder einen Ausflug. Gemeinsam mit Freunden und Verwandten ging es zum Serengeti Park nach Hodenhagen. Hier wartete auf die 64 Kinder und Erwachsene ein eigener  Serengeti (Doppeldecker-) Bus, der die Wohnster Gruppe informativ und spannend durch den Park fuhr. Wenn auch die berühmten weißen Tigerbabys noch nicht zu sehen waren, so war es dennoch für die meisten eine ganz neue Erfahrung, so nah an die wilden Tiere zu kommen.
Anschließend nutzten viele noch die Safari Fahrt mit dem Jeep und, wer viel Geduld hatte, gönnte sich noch die Aqua Safari, die in diesem Jahr neu ist. Aber auch der Rest vom riesigen Erlebnispark war, besonders für die Kinder, ein tolles Erlebnis.
Wenn es zum Schluss nicht geregnet hätte, wäre der Tag noch schöner gewesen, aber für einige auch etwas zu kurz, da man kaum alles an einem Tag schaffen kann. Aber wer weiß, wann und wohin der nächste Ausflug geht.

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

100jahre.jpg

Autorenlogin

Seiteninterne Suche