MTV Wohnste.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
MTV Wohnste.de

Guter Start in die Landesjugendliga für den MTV Wohnste

E-Mail Drucken PDF
Das nennt man einen gelungenen Auftakt für die Wohnster Prellballjugend in der Landesjugendliga. Die beiden Teams der weiblichen Jugend haben naturgemäß im direkten Duell zwei Punkte gelassen, aber sonst alles gewonnen und die männliche A-Jugend konnte zwei Spiele gewinnen.

Beim Heimspielauftakt in der Sittenser KGS Sporthalle gelang etwas überraschend der jungen Mannschaft von Wohnste2 im Auftaktspiel gegen Wohnste 1 ein relativ deutlicher 36:30-Sieg. Mit diesem Rückenwind gelangen vier weitere Siege, u.a. auch die Prestige-Duelle gegen die beiden Sottrumer Teams und gegen Markoldendorf. Die jungen Mädchen aus Aschen Strang werden in dieser Saison mit dem Ausgang der Landesjugendliga noch nichts zu tun haben. Julina Ehlert, Kaya Schwarz und Katharina Rann liegen damit nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnis auf dem 2.Platz. An der Tabellenspitze rangiert mit der 1.Mannschaft der amtierende Deutsche Meister vom MTV Eiche Schönebeck allerdings keine Mannschaft aus Niedersachsen. Jedoch spielen in dieser Saison ein paar Bremer Teams zum 1.Mal außer Konkurrenz mit. Sie werden auch am Ende der Saison wohl dort stehen.

Weiterlesen...
 

Guter Bundesligaauftakt für die beiden Wohnster Damenteams

E-Mail Drucken PDF
Der Saisonauftakt der Bundesliga fand letzte Woche in Sottrum statt. In der Heimat des aktuellen Deutschen Meisters gab sich der Ausrichter kaum eine Blöße und liegt auch in der neuen Saison mit sechs Siegen an der Tabellenspitze.

Aber auch die beiden Wonster Teams schlugen sich prächtig. Denn schon direkt hinterm Vizemeister Eiche Schönebeck 1 rangiert Wohnste 1. In diesem direkten Duell konnten die Wohnsterinnen das Spiel lange offen halten, eh es mit 26:31 verloren ging. In den anderen fünf Begegnungen dominierten die Spielerinnen um Ann Katrin Heppner, Thea Heppner-Wiese und ihre ehemaligen Sottrumer Mitspielerinnen jedoch mehr oder weniger deutlich. Für sie wird das Saisonziel wieder Platz vier heißen, womit man sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren würde. Sie sind mit den gezeigten Leistungen auf einem guten Weg.

Weiterlesen...
 

Johann Wölbern beendet mit 1596 Spielen seine Zeit als Spieler

E-Mail Drucken PDF
Johann Wölbern, Gründer der Prellballabteilung vor 50 Jahren, beendet seine Zeit als Spieler in der Bezirksliga und bei der Mettwurstrunde. Er hat etwas neues nach Wohnste gebracht und eine tolle Abteilung geschaffen.

Nun, mit über 80 Jahren, hat er sich überlegt, nicht mehr aktiv am Spielbetrieb teilzunehmen. Als Dankeschön hat ihm ihm die Prellballabteilung, bei ihrer letzten Versammlung, in großer Runde ein Geschenk überreicht.

alt
 

Bubble-Soccer Turnier in Wohnste

E-Mail Drucken PDF
Am 29. Juli 2017 veranstaltet der MTV ein Bubble-Soccer Turnier von 14.00 bis 17.00 Uhr. Bei dieser Art von Fußball, haben die Spieler einen großen durchsichtigen Ball um sich herum, mit dem man dann versuchen muss, zu laufen und zu spielen.

Ein Team besteht aus 5-8 Personen (ab 12 Jahre), die Startgebühr pro Mannschaft beträgt 80,- Euro. Das Ganze ist wahrscheinlich nicht nur für die Spieler interessant, sondern wird auch den Zuschauern sicherlich viel Spaß machen. Selbstverständlich wird für das leibliche Wohl gesorgt, es wird Waffeln, Bratwurst, Fassbier und weitere Kaltgetränke geben.

Anmeldungen nimmt Carmen Krause (0151 / 54 65 11 16) entgegen.
 

Deutschlandpokal wieder in Niedersachsen

E-Mail Drucken PDF
„Der Pott ist wieder da, wo er hingehört“, freute sich mit einem Augen zwinkern, die Landesjugendfachwartin Christine Nowark aus Celle. Gemeint ist der Deutschlandpokal für Jugendauswahlmannschaften im Prellball, der am vergangenen Wochenende in Freiburg am Bodensee stattfand. War die lange Anfahrt am Freitag noch recht anstrengend, so wurde die Rückfahrt natürlich durch diesen Erfolg leicht versüßt und verging fast schon zu schnell. Dennoch waren die Wohnster als Letzter aus dem gemeinsamen Bus erst gegen 5.00 Uhr ausgestiegen und nutzten den schulfreien Montag zum Ausruhen. Aber auch sie hatten großen Anteil am souveränen Erfolg der NTB Auswahl. Den größten Anteil hierzu lieferte die männliche A-Jugend. Zwar hatte sich hier kein Wohnster aktiv für die Auswahl qualifiziert, aber mit Peter Flamme kam die Betreuung aus dem MTV Lager. Sein Team steuerte mit dem Sieg in einem spannenden Endspiel gegen Westfalen, das erst nach Verlängerung mit 47:43 endete, die meisten Punkte bei.
Weiterlesen...
 

Tag des Sportabzeichen

E-Mail Drucken PDF
Sommerlich warmes Wetter begleitete die Teilnehmer beim Tag des Sportabzeichens in Wohnste. Wobei die Langläufer gerne etwas weniger Sonne um die Mittagszeit gehabt hätten. Beschwert hat sich jedoch niemand und Spaß hatten sie alle. Enttäuscht war man allerdings über die geringe Zahl der Teilnehmer, aber es gab wohl zu viele weitere Termine an diesem Sonntag. Dennoch ging es am Vormittag Anleitung von unter Hans-Wilhelm Wilkens mit dem Aufwärmen los, um dann mit der Kategorie Kraft zu beginnen. Hierzu zählen vor allem Schlagball, Kugelstoßen, aber auch der Standweitsprung. Etwa eine Stunde später konnten die Teilnehmer zur Koordination wechseln. Hier wählten die meisten den Hoch- oder Weitsprung oder das Seilspringen, aber einige versuchten sich auch im Schleuderball. Den Hochsprung hatten im letzten Jahr die Jungs im Alter von 11-12 Jahren entdeckt und auch in diesem Jahr hier wieder ihre Punkte gesammelt. Aber auch einige Erwachsene, unter anderem der Bürgermeister Hans-Dieter Klindworth, wählten diese Disziplin. Daraufhin folgte die Schnelligkeit und zum Abschluss wurde noch die Ausdauer getestet. Hier durften die jüngeren 800m laufen und die Erwachsenen gingen für 3000m an den Start. Zwischendurch gab es genügend Gelegenheiten zu pausieren oder sich bei Wurst, oder Kuchen zu stärken. Natürlich fehlte es nicht an Getränken und Eis zur Abkühlung konnte man auch günstig kaufen. Ingeborg Wilkens, Hauptverantwortlich für die Abnahme des Sportabzeichens beim MTV Wohnste, freute sich vor allem über die Helfer, die sich jedes Jahr bereit erklären, sie an diesem Tag zu unterstützen.

alt
 

Blut spenden - Neuer TERMIN

E-Mail Drucken PDF
Das DRK hat Wohnste einen neuen Termin zum Blut spenden mitgeteilt:

05. Juli 2017 - 17.00 bis 20.00 Uhr

Vor allem jetzt, im Sommer und in den Ferien, ist es immer schwierig, Spender zu finden, also bitte:

Wer Zeit hat, möge in der o.g. Zeit bei der Turnhalle vorbei gucken. Es wird auch wie immer lecker zu Essen geben.
 

50 Jahre Prellball in Wohnste

E-Mail Drucken PDF
1967 startete Johann Wölbern mit einer weiblichen B-Jugend das Experiment Prellball beim MTV Wohnste. Aus diesem Experiment wurde eine kleine Erfolgsgeschichte, mit phasenweise über 20 Mannschaften aller Altersklassen. Derzeit spielen noch 18 Mannschaften aktiv und darunter immer noch Johann Wölbern. Selbstverständlich nahm auch er an den Feierlichkeiten statt und auch drei von den damals fünf Spielerinnen waren der Einladung gefolgt. Gisela Hauschild, Helga Vollmers und Marianne Zittlau, spielen zwar schon lange nicht mehr Prellball, sind aber immer noch mehr oder weniger sportlich dabei. Marga Klindworth und Christa Fallenbeck waren leider zu diesem Termin verhindert. Der Tag des Jubiläums startete am 13.Mai aber mit einem Überraschungs-Ausflug der Aktiven. Familie Ehlert hatte sich was ausgedacht und ließ alle Teilnehmer bis hinter Hamburg im Ungewissen. Dann bog der Bus ab Richtung Ratzeburg zur „Drei Muskel Tour“.

Hier erlebten Jung und Alt gleichermaßen Spaß und Abwechslung. In 6er Gruppen musste man sich zunächst 4,5 Kilometer mit einer Draisine nach Schmilau fortbewegen und dabei selbstständig beim Überqueren der Fahrbahn, den Straßenverkehr sichern. Angekommen konnte man bei der Rast diverse kuriose Fahrräder ausprobieren, ehe es zu sechst auf einem Fahrrad weiterging. Während nur einer in Fahrtrichtung sitzt und lenkt, sitzen die anderen im Kreis dazu und müssen zumindest mittreten. Mit diesem Fortbewegungsmittel ging es zurück zum Ratzeburger See, wo die 47 Wohnster Prellballer auf 3 Boote aufgeteilt wurden. Nun mussten alle unter Anleitung eines Offiziellen und einem Taktgeber, selber das Paddel in die Hand nehmen und über den See rudern Richtung Ausgangspunkt. Ohne jeglichen Zwischenfall absolvierten alle Teilnehmer diese vier –stündige Tour mit Bravour und hatten auch mit dem Wetter sehr viel Glück. Denn in der Zwischenzeit hörte man aus Wohnste, dass dort am Nachmittag ein Unwetter hereinbrach. Zum Glück waren aber alle Vorbereitungen für den Abend rechtzeitig abgeschlossen und als der Bus in Wohnste zum Abend eintraf, spielte auch das Wetter wieder mit, so dass der offizielle Teil bei der Köhlerhütte reibungslos in einander übergehen konnte.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

100jahre.jpg

Autorenlogin

Seiteninterne Suche